Die Eibenfreunde und ihr Wahlspruch "Schützen durch Nützen"


Einladung zur 
24. Internationalen Eibentagung 
vom 4. bis 7. Oktober 2017 im Raum Göttingen


Thema:


Die Eibe (Taxus baccata) als multifunktionale Baumart 
im praktischen Waldbau in den mitteleuropäischen
Wäldern

 

Alle, die an einem nachhaltigen und vielseitigen Waldbau interressiert sind, laden wir hiermit zur diesjährigen Eiben-tagung ein. Es wird wieder ein gemischtes Programm aus Vorträgen und Diskussionen im Saal und Exkursionen in's Gelände geben.

Die Organisation hat der 'Eibenfreund der ersten Stunde' Mathias Venus übernommen, unterstützt von unserem Geschäftsführer Friedemann Wendt.

Wir wollen versuchen, Eibenfreunde, als auch diejenigen, die der Eibe eher skeptisch gegenüber stehen, an einen Tisch zu bekommen. So sollen einerseits die waldbaulichen Möglich-keiten zum Anbau der Eibe betrachtet und diskutiert werden, anderer-seits sollen die Chancen und Risiken abgewogen und die bisherigen Ergebnisse im Wald gezeigt werden. Wir möchten mit der diesjährigen Tagung besonders auch solche Personen versuchen zu erreichen, die noch keine oder wenig Berührung mit der Eibe als forstlicher Baumart hatten.

Am Standort Göttingen sind vier wichtige forstrelevante Insti-tutionen ansässig. Es ist daher klar, dass wir für die Tagung die  Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forstverein, der Forstfakultät der Universität, der Forstfakultät der Fachhoch-schule (HAWK) und der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt  (NW-FVA) anstreben. Selbstverständlich werden auch Forstleute aus der (regionalen) Praxis in diese Zusammenarbeit einbezogen.

Mathias Venus ist mit Akteuren aller obengenannten Organi-sation intensiv in Kontakt und versucht gemeinsam mit die-sen ein hoffentlich spannendes und lehrreiches Programm für die Tagung zu erarbeiten. In Kürze wird das vorläufige Pro-gramm stehen und dann veröffentlicht werden.

 

Friedemann Wendt hat bereits Quartiere vorreserviert. Bitte bucht Eure Unterkunft möglichst bald (spätestens im August), denn es ist sehr schwierig in Göttingen die Teilnehmer auf möglichst ein, maximal zwei günstige Hotels zu konzentrie-ren. Hier sind die Kontaktdaten der Hotels zu finden, bei denen Zimmer für uns vorgehalten werden:


1.) Landgasthaus Lockemann 


in Herberhausen: Mit PKW von der Uni in 4 - 5 Minuten, notfalls auch zu Fuß erreichbar. Im Restaurant gutes Essen, im besten Sinne gutbürgerlich, rustikal. 

Sehr beliebt in Göttingen. 

http://landgasthaus-lockemann.de/hotel/  

Tel. +49 (0)551 - 20 90 20 

info@landgasthaus-lockemann.de 

Reserviert sind 8 EZ + 13 DZ 

und die Abendessen am 4., 5. + 6. Okt.



2.) Hotel Beckmann 

in Nikolausberg. Von der Uni aus den Berg hoch, zu Fuß in ca. 15 Minuten erreichbar. 

http://www.hotel-beckmann.de/de 

Tel. +49 (0)551 - 20 90 80 

mail@hotel-beckmann.de 

Reserviert sind  8 EZ + 2 DZ

Beide Hotels haben nur einen Teil der Zimmer mit eigener Dusche und WC, die anderen Zimmer müssen sich mit Duschen und WCs auf der Etage abfinden. 
Aber beide Häuser sind sehr preisgünstig und gut geführt, was sie sehr beliebt macht und hohe Nachfrage bedeutet.

Es ist also ein sehr großes Entgegenkommen der Eigentümer, dass sie überhaupt bereit sind, jeweils ihr ganzes Haus für uns zu reservieren.

 

Anzahl und Preise der Zimmer pro Person und Nacht, mit Frühstück bei …

Landgasthaus Lockemann:

4 Doppelzimmer mit Etagendusche+WC:     27,50 € 
8 Doppelzimmer mit eigener Dusche+WC:   40,- €

1 DZ + 1 zusätzliches Bett, mit gemeinsamer Dusche+WC: insges. 100,- € pro Nacht

8 Einzelzimmer mit Etagendusche+WC:       35,- € 

Hotel Beckmann:

1 Doppelzimmer mit Etagendusche+WC:     34,- € 
1 Doppelzimmer mit eigener Dusche+WC:   44,50 €

3 Einzelzimmer mit Etagendusche+WC:       42,- € 
5 Einzelzimmer mit eigener Dusche+WC:    59,- € 

Wer zuerst bucht, kann noch wählen; wer länger wartet, muss nehmen was übrig ist.

Die Zimmer bitte direkt bei den Hotels buchen mit dem Stichwort 'Eibentagung'! 

Das Programm mit Anmeldeformular und Mitteilung der Tagungsgebühr (für den Exkursionsbus und kleinere Ausgaben) folgt wahrscheinlich Ende Mai.

 

In der Hoffnung auf zahlreiche Beteiligung grüßt Euch der Vorsitzende der Eibenfreunde und des CambiaRare e.V.

Thomas Kellner

 

Schwaigern-Stetten, im Februar 2017